Altpapierannahme am 04.02.2023

23. Einsatzübung Bremerstr.

Gegen 17:30 Uhr heulten in die Sirenen und piepsten die Funkmeldeempfänger. Alarmstichwort Brand 1. Es brennt ein Wohnhaus in der Bremerstraße in Thedinghausen. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle, einem Abbruchhaus, konnte eine Rauchentwicklung festgestellt werden. Die erste Lageerkundung ergab, das sich zwei Personen in dem Gebude befinden. Es soll zwei Brandherde, einmal im Keller und einmal im Erdgeschoß, geben. Diese Lagemeldung wurde von den Führungskräften gegeben , die diese Übung ausgearbeitet haben. Es gingen sofort Trupps unter Atemschutz in das Gebäude, um die vermissten Personen zu suchen. Parallel wurde mit der Brandbekämpfung begonnen. Die vermissten Personen konnten schnell gefunden werden und in´s Freie gerettet werden. Der Brandrauch wurde mit dem Drucklüfter aus dem Gebäude geblasen. Ein weiterer Bestandteil der Übung bestand in einer Personenrettung. Eine Person war in der verschlossenen Garage in der Grube gestürzt. Die Person war ansprechbar. Es musste ein Zugang durch ein Fenster geschaffen werden, um die Tür zu öffnen. Die Person wurde mit Hilfe einer Schleifkorbtrage aus der Grube geholt. Die Übungsbeobachter Timo Cordes, Martin Köster, Kai Hübner und Andreas Wilms waren mit dem verlauf der Übung zufrieden. Einige kleinere Mängel wurden angesprochen, die in der laufenden Ausbildung besprochen und geübt werden. Nach ca. zwei Stunden war die Übung beendet und die 35 Einsatzkräfte konnten wieder abbrücken.

Zurück