Wir brauchen dich! Werde Mitglied in der Feuerwehr ...

Folge uns bei Instagram

Altpapiersammlung am Samstag, 03.08.2024

Jahreshauptversammlung

Am Freitag, den 13.01.2023, lud Ortsbrandmeister Timo Cordes zur Jahresversammlung. Auf der Tagesordnung standen neben den Tätigkeitsberichten der einzelnen Funktionsträger auch diverse Wahlen, darunter auch die des Ortsbrandmeisters. Zunächst wurden alle anwesenden Kameraden sowie die Gäste, Kreisbrandmeister Dennis Körte, Gemeindebrandmeister Martin Köster, Samtgemeindebürgermeisterin Anke Fahrenholz und Gerold Bremer als Vorsitzender des Feuerschutzausschußes sowie Britta Grunau als 1. Vorsitzende des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Thedinghausen begrüßt und an die verstorbenen Kameraden im Jahr 2022 mit einer Schweigeminute gedacht. Anschließend berichtet Ortsbrandmeister Cordes über 50 abgearbeitete Einsätze im Jahre 2022, wobei insbesondere der Rundballenbrand in Eißel und ein Tischlereibrand in Emtinghausen hervorzuheben waren. Insgesamt wurden 7637 Dienststunden aus allen Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Thedinghausen erbracht, welche überwiegend in der Freizeit geleistet wurden. Danach kamen die Beförderungen und Ehrungen.

Befördert wurden: Uwe Grunau zum Oberfeuerwehrmann, Alexandra Ehrenbrink zur Hauptfeuerwehrfrau, Christian Rose und Steffen Plonkte zum Ersten Hauptfeuerwehrmann, Stefan Klukowski zum Löschmeister sowie Thomas Sander und Henrik Leszinsky zum Hauptlöschmeister.

Geehrt für 25 Jahre wurden: Frank Lefers, Frank Döhling, Steffen Plontke, Andre Mader, Heiko Beneke, Henrik Leszinsky, Klaus Wolff.

40 Jahre: Ralf Segelken und Heiko Ewert.

Für 50 Jahre Dienst für die Allgemeinheit: Jürgen Wedemeyer, Werner Brüns und Heiner Arndt. Danach konnten 3 Neuaufnahmen und keine Austritte verzeichnet werden. Anschließend kam der Tagesordnungspunkt „Neu-/Wiederwahlen“. Nachdem unter anderem der Zugführer des 2. Zuges, der Gerätewart sowie stellvertretender Gerätewart und andere Funktionsträger gewählt waren, stand die geheime Wahl des Ortsbrandmeisters an, welche Timo Cordes für sich entscheiden konnte. Es folgten Gruß- und Dankesworte aus der Politik und früher als gedacht konnte der „alte/neue“ Ortsbrandmeister die Versammlung beenden.

Zurück